SEO-Agentur Wiesbaden & Frankfurt für Suchmaschinenoptimierung

Unserer SEO-Agentur überzeugt mit Content-Marketing, Linkaufbau und perfekte Keywords in den Suchmaschinen, dank Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung, made in Wiesbaden & Frankfurt

Suchmaschinenoprimierung für Websites

SEO / SMO

Herausragen und gefunden werden

Eine hoch-qua­­li­­fi­­zier­­te, funk­tio­na­le, beein­dru­cken­de und attrak­ti­ve Web­site ist über­flüs­sig, wenn nie­mand sie auf­ruft. Damit Ihre Kund­schaft den Weg zu Ihrer Sei­te fin­det, muss die­se cle­ver kon­zi­piert und opti­miert wer­den. Das betrifft den Auf­bau, die Tex­te, den Umfang und die Gra­fi­ken. Unse­re Pro­fis für Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) arbei­ten mit cle­ve­ren Tools, die nicht nur die bes­ten Key­words für Ihr Busi­ness her­aus­fin­den, son­dern auch die Kon­kur­renz prü­fen, um Ihrem Web­auf­tritt einen Vor­teil zu ver­schaf­fen. Natür­lich schrei­ben wir auch indi­vi­du­el­le Tex­te, die sowohl inhalt­lich als auch von Struk­tur, Umfang und Wort­wahl von den Such­ma­schi­nen gut gefun­den werden.
Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ist ein wich­ti­ger Bestand­teil des Web­de­signs.

SEO (Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung) besteht aus vie­len klei­nen Einzelschritten:

  • Key­­­word-Ana­­ly­­se, um die lukra­tivs­ten Begrif­fe für Ihr Busi­ness zu entdecken
  • Kon­kur­renz­ana­ly­se, um mit der eige­nen Web­site bei den Such­ergeb­nis­sen die Nase vorn zu haben
  • Inte­gra­ti­on von hoch­wer­ti­gen Backlinks
  • inhalt­lich gute Tex­te, die sowohl von der Län­ge als auch von der Wort­wahl opti­miert sind
  • pas­sen­de Fotos und Bildunterschriften
  • ver­läss­li­che, wie­der­erkenn­ba­re Struk­tur der Seiten
  • opti­ma­le Über­schrif­ten Hierarchie
  • cle­ve­re Shop-Integration
  • Sei­ten­ge­schwin­dig­keit

Nicht zuletzt müs­sen die neus­ten Trends und Rechts­vor­schrif­ten umge­setzt und regel­mä­ßig über­prüft wer­den. Damit ken­nen wir uns aus.

SEO — es gibt immer etwas zu tun

Suchmaschinenoptimierung ist keine Frage von “Ja oder Nein”

Ganz ehr­lich — ohne Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung für Web­sites wer­den heu­te nur noch geziel­te Adres­sen, extre­me Nischen­sei­ten und abso­lu­te Top-The­­men im Inter­net gefun­den. Sobald Kon­kur­renz am Markt besteht, muss Zeit, Ener­gie und Know-How in die­ses The­ma inves­tiert wer­den. SEO lohnt sich für die meis­ten Kun­den, sofern sie an Sicht­bar­keit im Netz inter­es­siert sind und sich von der Kon­kur­renz abhe­ben möch­ten. SEO / SMO ist für Online-Mar­­ke­­ting ein unver­zicht­ba­res Instrument.

Wie viel Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung möch­te man betrei­ben? Als aller Ers­tes sollt man sich sei­ne Zie­le vor Augen hal­ten. Wen und wie vie­le möch­te man über­haupt errei­chen? Es ist in unse­ren Augen wenig essen­ti­ell einen Fach­arzt mit allen Mit­teln der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung nach oben zu pushen. Denn der loka­le Fach­arzt steht ohne­hin weit oben in den Such­ergeb­nis­sen. Bei einem Fri­seur könn­te es schon wie­der etwas wich­ti­ger sein, etwas Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung zu betrei­ben. Und für die lern­the­ra­peu­ti­sche Web­site, die vir­tu­el­le Pro­duk­te wie bspw. Bücher ver­kauft, ist es abso­lut erfor­der­lich, der SEO einen hohen Stel­len­wert zu geben. Denn ein sol­ches Online-Por­­tal lebt von höhe­ren Ver­kaufs­zah­len. Und vir­tu­ell sind die­se noch nicht mal begrenzt.
Es ist also die Fra­ge, wer braucht über­haupt wie viel SEO. Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung wird gene­rell immer betrie­ben. Ange­nom­men man hat sich die Domain www.blaue-dachziegel.de gesi­chert. Man erstellt eine weit­ge­hend lee­re Sei­te, auf der nur eine dicke, blaue Über­schrift „Blaue Dach­zie­gel“ auf dem Bild­schirm domi­niert. Jetzt haben Sie bereits Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung betrie­ben. Denn Sie haben die Inter­net­adres­se mit zwei wich­ti­gen Key­words. Und gleich­zei­tig haben Sie eine Über­schrift mit den Schlag­wor­ten auf der Sei­te auf­ge­führt. Es ist also tat­säch­lich nicht die Fra­ge, ob man SEO betriebt: Ja oder nein, schwarz oder weiß, eins oder null! Son­dern wie viel Zeit, Ener­gien und Geld man inves­tie­ren möch­te. Schrei­ben Sie jetzt noch einen Text über blaue Dach­zie­gel unter die Über­schrift, haben Sie noch wei­te­re Schrit­te für bes­se­re Such­ergeb­nis­se betrie­ben. Jetzt noch ein Foto „blauedachziegel.jpg“, viel­leicht ein Video und noch mehr text­li­chen Inhalt; und Sie wer­den noch bes­ser auf­find­bar sein.
SEO besteht aus unzäh­li­gen Ein­zel­tei­len. Zu Beginn ana­ly­siert man erst mal, wel­che Schlag­wör­ter für einen wich­tig und sinn­voll sind. Dann baut man dar­auf die SEO auf.

SEO Netzwerk Suchmaschinenoptimierung

Wir möchten Ihnen hier nur mal einige Dinge nennen, die für Suchmaschinenoptimierung wichtig sind:

Die Sei­­ten-Titel

  • Die Län­ge des Titels ist wichtig.
  • Der Inhalt einer Sei­te soll­te kor­rekt beschrie­ben werden.
  • Für jede Sei­te soll­te ein ein­deu­ti­ger Titel erstellt werden.

Meta-Descri­p­­ti­ons

  • Sei­ten­in­hal­te lako­nisch zusammenfassen.
  • Für jede Sei­te eine ein­deu­ti­ge Beschrei­bun­gen verwenden.
  • Die Anzahl der Zei­chen der Beschrei­bung ist wichtig.

URLs opti­mie­ren

  • Sinn­vol­le Struk­tur der Ord­ner erstellen
  • Wör­ter in URLs ver­wen­den (aber nicht überstrapazieren)
    Bei­spiel für einen sinn­vol­len Per­ma­link wäre zum Bei­spiel www.blaue-ziegel.de/blaue-ziegel-fuer-das-haus/

Sei­ten­struk­tur

  • Head­lines sind beson­ders wich­tig, eine Hier­ar­chie muss eige­hal­ten werden.
  • Keyword(s) in der Über­schrift einbinden.

Alt-Tags bei Bil­dern ergän­zen / optimieren

  • Für Fotos soll­ten alter­na­ti­ve Attri­bu­te ver­wen­det wer­den. Kur­ze, aber beschrei­ben­de Datei­na­men soll­ten ver­wen­det werden.

Ana­ly­tics benutzen

  • Ana­ly­sie­ren Sie Ihre Web­sites und pas­sen Sie regel­mä­ßig an. Sta­tis­ti­ken sind wich­tig, um die Web­site im Lau­fe der Zeit immer mehr zu optimieren.

Inter­ne Ver­lin­kung verbessern

  • Key­­­word-Links soll­ten inner­halb des Web­­si­te-Con­­t­ents ein­geun­den werden.

Video(s) ein­bin­den

  • Vide­os fin­den Such­ma­schi­nen mitt­ler­wei­le ganz toll.

Text-Con­­tent verbessern

  • Tex­te soll­ten gut les­bar ver­fasst werden.
  • Auf jeder ein­zel­nen Sei­te soll­te genau eine H1-Über­­­schrift stehen.
  • Man soll­te pro Sei­te ca. 800 bis 1000 Wör­ter schrei­ben, bzw. “mehr Wör­ter als die Konkurrenz”.
  • Wich­ti­ge Begrif­fe fett her­vor­he­ben und ggf. verlinken.
  • The­men soll­ten klar orga­ni­siert sein (Absät­ze, Zwischenüberschriften).
  • Aktu­el­le, ein­zig­ar­ti­ge Inhal­te erstel­len (Wei­ter­hin Beiträge/Blogs schreiben).
  • Anker­tex­te sinn­voll beschreiben.
  • Aufzählungen/Listen inte­grie­ren.
Menü